Frauen sind anders als Männer. Die Unterschiede betreffen die Organe, den Hormonhaushalt, den Körperrhythmus, die Körperwahrnehmung sowie die Einstellung zum eigenen Körper. Frauen haben ein höheres Erkrankungsrisiko, weil sie unter größerem sozialen Druck stehen. Zudem sind Frauen durch ihre Mutterrolle und diverse Mehrfachbelastungen einer hohen physischen und psychischen Belastung ausgesetzt.



Definition der Gesundheit nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1946:

Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.